Living Gaia e.V.

logo living gaia e.v.

Seit 2013 arbeitet Alexandra mit den Huni Kuin im Bundesstaat Acre im Amazonasgebiet zusammen. Sie gründete den gemeinnützigen Verein Living Gaia e.V., um Spenden für verschiedene Projekte zur Unterstützung der Huni Kuin zu sammeln.
Ziel des Vereins ist es Wissen und Weisheiten indigener Kulturen zu schützen und Orte des kulturellen Austauschs zu kreieren. Das Landkaufprojekt ist das bisher größte Projekt des Vereins.

Alexandra

Gründerin und Vorstandsvorsitzende

Alexandra 02 1 edited 1 - Living Gaia e.V.

Ich bin Alexandra Schwarz-Schilling, 1964 geboren, Buchautorin, Betriebswirtin, Psychologin, Senior- und Lehr-Coach sowie Gründerin und Geschäftsführerin der Coaching Spirale GmbH in Berlin sowie des Heilungsbiotops Living Gaia in der Chapada dos Veadeiros in Goias, Brasliien. Ich bin Mutter von drei Kindern und Großmutter. Mir liegt die Erde sehr am Herzen. Ich wünsche mir in vielen Bereichen eine menschen- und lebensfreundlichere Kultur. Ich wünsche mir mehr Balance des weiblichen und männlichen Prinzips sowohl in jedem Menschen als auch in den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturen und auf der ganzen Welt. Beide Anliegen gehören für mich zusammen. Im Juni 2013 reiste ich zum 1. Mal nach Jordao und schloss schnell Freundschaft mit der Familie von Sia Huni Kuin. Es entwickelte sich eine Zusammenarbeit und so gründete ich Ende 2013 den Verein Living Gaia e.V., um die Huni Kuin und den Erhalt des Waldes zu unterstützen.

Simon

hauptamtlicher Projekt Manager

Bild Simon 2 - Living Gaia e.V.

Ich heiße Simon Knoop und bin 1990 geboren. Die Frage, die mich am meisten beschäftigt, lautet: „Wie können wir in Harmonie mit der Natur leben?“ Seit 2016 habe ich mit indigenen Gesellschaften in Brasilien gelebt und gearbeitet.  Mit den Pataxó produzierte ich einen Dokumentarfilm und im Rahmen meines Masters in Primate Conservation erarbeitete ich eine wissenschaftliche Studie über den Einfluss evangelikaler Missionierung auf die Beziehungen der Maraguá zu ihrer Umwelt. Seit diesen Erfahrungen bin ich überzeugt davon, dass in der Zusammenarbeit von indigenen und nicht-indigenen Gesellschaften ein Schlüssel für die Heilung des Planeten liegt. Bei Living Gaia e.V. habe ich die Möglichkeit, einen konkreten Ort mitzugestalten, wo diese Kollaboration stattfindet.

Jonatan

Honorarkraft Teilzeit

Porträt 2 edited - Living Gaia e.V.

Ich bin 1993 geboren. Als Mensch, der schon in jungen Jahren oft umgezogen ist, hat Heimat für mich seit jeher einen enorm großen Stellenwert in meinem Leben. Ich möchte Menschen aus unterschiedlichsten Regionen dabei unterstützen Orte zu finden, die Heimat für sie sind, waren oder werden. Gleichzeitig kann ich bei dieser Arbeit täglich viel über neue Lebensformen und Lebensansichten lernen. Es sind dabei nicht nur die Projekte, die mein Herz berühren.

Die Arbeit fokussiert, was mir wichtig ist: Den Austausch von Kultur, Leben, Spiritualität und Natur. Besonders die Natur spielt eine starke Rolle für mich und gibt mir eine tiefe innere Ruhe und Kraft. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass wir Menschen unendlich viel von der Natur lernen können und sollen.